April 2010


Für jemanden, der mit dem Vorsatz ins Studium gestartet ist, Wissenschaftler zu werden, sind Selbstreflexion und -kritik wichtige Eigenschaften. Und zu viel, auch das weiß ich aus eigener Erfahrung, ist behindernd… Zunächstmal: das Internet wird heute nicht abgeschalten, tagesschau.de hat den gestrigen Eintrag inzwischen als Aprilscherz bestätigt. Die unzähligen besorgten Nutzer, die gestern meine Besucherstatistik temporär in die Höhe schnellen ließen, können also beruhigt sein. Als ich gerade nochmal in meinem Blog vorbeischaute, fiel mir allerdings etwas anderes ins Auge, was meine linguistische Aufmerksamkeit geweckt hat: Die von mir verwendete Perfektform von abschalten (mehr …)

…für 24 Stunden, schreibt der Online-Ableger der ARD Tagesschau. Grund dafür sei, dass die ICANN (das ist der Verein, der u.a. die Vergabe von IP-Addressen koordiniert, via) die letzte IPv4-Addresse vergeben hätte und zum Umstellen der Server auf IPv6 alle Root-Server für einen Tag abgeschaltet werden müssen. Garniert wird die Meldung mit einem Interview mit „Computerexperte Jörg Schieb“, welcher über die Schuldfrage aufklärt. (mehr …)