Juni 2009


Gerade eben schrieb Leserin Ruth einen Kommentar zu meinem etwas älteren Beitrag Der Weg des geringsten Widerstands. Ich dachte mir zunächst eine Antwort aus, diese fiel aber so lang aus, dass ich mir überlegt habe, einen eigenen Beitrag zu verfassen. (mehr …)

Advertisements

Passend zur aktuell immer noch heiss diskutierten Urhberrechtsdebatte (siehe auch hier und hier), möchte ich kurz auf diesen Artikel im Tagesspiegel verweisen. Dieser brachte mich wieder auf mein Gedankenspiel in meinem letzten Beitrag. Die einzigen „Künstler“, die etwas gegen die freie Verbreitung ihrer Werke haben dürften, müssten diejenigen sein, die vordergründig kommerzielle Interessen bei der Ausübung ihrer Kunst haben. Wenn dem so ist, kann ich persönlich auf deren Werke verzichten und sehe es mit Genugtuung, wenn sie durch die „digitale Revolution“ geschluckt werden. Nun sehe ich ein, dass hauptberufliche Künstler von der Ausübung ihres Berufs leben können müssen, aber wer sein Handwerk wirklich versteht, kommt auch so über die Runden, sei es in Form eines Live-Konzertes bei Musikern, das keine CD oder DVD ersetzen kann, in Form von Ausstelllungen, die keine digitale Reproduktion von Bildern ersetzen kann oder das Lesen eines guten, druckten Buches was bezüglich der Komfortabilität an keinen Bildschirmtext herankommt.

Der aktuell immer noch heiss diskutierte Streit zwischen Verlagswesen und google (siehe hier), der im Heidelberger Appell wohl seinen Höhepunkt gefunden hat, macht immer noch keine Anstalten abzuklingen. Immer mehr von ihren Verlagen abhängige Autoren prangern das Internet als rechtsfreien Raum an und kritisieren das Übel der Welt, das in der Form von texteraubkopierenden Blogs oder das „Urheberrecht“ missachtenden google-books-Seiten, in Erscheinung tritt. Seiten mit entsprechenden Inhalten finden sich m Netz zu Hauff, nur ein paar Beispiele sind dies, dies, dies, dies oder das hier. Da mich festgefahrene Diskussionen langweilen, möchte ich an dieser Stelle lediglich meine Sicht der Dinge darstellen: (mehr …)